Home-Office aber rechtssicher

Arbeiten im Home-Office rechtssicher gestalten - Hoppe Rechtsanwalt

Seit bald einem Jahr sind wir gezwungen uns mit der Covid-19-Pandemie und den Folgen, insbesondere auf das Arbeitsrecht, auseinanderzusetzen. Viele Arbeitnehmer:innen sind die ganze Zeit im Home-Office. Aber auf welcher rechtlichen Grundlage eigentlich?

Die Gesetzesinitiative zur Einführung einer Home-Office-Pflicht wurde vorerst gestoppt. Zudem beinhalten die wenigsten Arbeitsverträge eine Home-Office-Regelung und oft würde eine solche einen Arbeitsvertrag auch schlicht überfrachten. Daher lautet die Antwort auf die eingangsgestellte Frage, dass der Großteil der Arbeitnehmer:innen aufgrund mündlicher Abreden von zu Hause arbeitet.

Rechtsstreitigkeiten umgehen mit einer Home-Office-Vereinbarung

Um Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Rahmenbedingungen durch eine sog. Home-Office-Vereinbarung zu regeln und damit für Sie als Arbeitgeber:in aber auch für ihre Arbeitnehmer:innen Sicherheit zu schaffen.

Eine solche Vereinbarung muss beispielsweise enthalten:

  • Regelungsinhalt: Home Office ≠ Telearbeit ≠ Mobile Working
  • Arbeitszeit
  • Technische Ausstattung
  • Datenschutz
  • etc.

Sie benötigen genau so eine Home-Office-Vereinbarung?
Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Gerne erstellen wir Ihnen eine solche Home-Office-Vereinbarung.

Melden Sie sich gerne bei uns in der Kanzlei: